Transsexuelle und Angehörige Forum

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 


 Trans*beratung Düsseldorf - psychosoziale und sozialrechtliche Beratung



0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

12.Jul 2016, 11:12
Gelesen 2057 mal

Lena Transberatung Düssel

  • Fachmann/Fachfrau
  • *

  • 2
    Beiträge

  • Beraterin bei der Trans*beratung Düsseldorf

    • Trans*beratung Düsseldorf
Seit Mai bin ich Beraterin bei der neuen Trans*beratung Düsseldorf. Diese wird von der Stadt Düsseldorf finanziert. Ich möchte hier im Forum ansprechbar sein, mich aber auch selber informieren und weiterbilden, etwa wenn es um Operateure geht.

Die Beratung soll einen geschützen Raum bieten, in dem über das Thema Geschlechtliche Identität ohne Furcht geredet werden kann.

Das niedrigschwellige Beratungsangebot richtet sich auch exziplit an transsexuelle Kinder und deren  Eltern und an transsexuelle Eltern. Neben Menschen mit Trans oder Inter Thema ist unsere Beratung auch für Angehörige, Paare und Partner*innen offen.

Auch Mediziner*innen, Psychotherapeut*innen, Sozialarbeiter*innen und Jurist*innen, die mit dem Thema Transsexualität und Trans* beruflich in Berührung gekommen sind, möchten wir ausdrücklich ermutigen uns anzusprechen und den Austausch zu suchen.

Weitere Schwerpunkte unserer Arbeit sind das Empowerment von transsexuellen, trans* und inter Personen, die Aufklärungsarbeit sowie die Schaffung von spezifischen Gruppenangeboten.

Wir informieren über rechtliche und medizinische Rahmenbedingungen, stellen Fachwissen bereit und bieten Erfahrungsaustausch, Workshops, Vorträge und Freizeitangebote an.

Wir haben ein offenes Ohr für Sorgen und Befürchtungen, wissen Rat bei Konflikten und Problemen und leisten Beistand bei Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen.

Bei Bedarf vermitteln wir an spezifische Hilfsangebote weiter. Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht, kann anonym erfolgen und ist kostenfrei.
Lena Klatte
Trans*beratung Düsseldorf
c/o AHD e.V.
Johannes-Weyer-Straße 1
40225 Düsseldorf
Tel: 0211-77095-25
info@transberatung-duesseldorf.de
www.transberatung-duesseldorf.de

16.Jul 2016, 19:41
Antwort #1

Lennilein

  • Post-OP-TF
  • *

  • 329
    Beiträge

  • Jennifer

Zitat
Hallo Lena,

Da scheint ihr in Düsseldorf weiter zu sein als wir hier in Dortmund.

Da kann ich abhelfen
Sunrise
 Schwul-lesbisch-bi-trans* Jugendbildungs- und Beratungseinrichtung
 Geschwister-Scholl-Straße 33-37
 44135 Dortmund

Das Sunrise befindet sich im Fritz-Henßler-Haus.

http://www.sunrise-dortmund.de/beratung-trans/

Nun eine neue Trans*    Beratungsstelle für Trans* in Düsseldorf.
06/2007 aufgefallen wegen nicht männlich konformen Lebensbereichen

Konfrontationstherapie - Konversionstherapie- Gewalttherapie
12/2007 Hormontherapie
bis heute keine begleitende Psychotherapie
Ende 2008 gerichtliche Namensänderung
06/2011 GaOp  Frankfurt
03/2014  KorrekturOp, Frankfurt
2016 Personenstandsänderung
2016 Psychotherapie wegen Schäden durch Konfrontationstherapie - Konversionstherapie - Gewalttherapie
und leider wegen Unwissen (2008) in die Fänge der Psychiatrie geraten. "Da wird Ihnen geholfen." In meinem ganzen Leben ist nicht Ansatzweise so Übel mitgespielt worden.

17.Jul 2016, 00:00
Antwort #2

Vanessa

  • Administrator
  • *****

  • ระวังอารมณ์หญิง

  • 4.333
    Beiträge

  • Post-OP TF

wenn du mal ein richtig gutes Sunrise sehen willst, dann guck hier...  ::)

สวัสดีค่ะดิฉันชื่อวาเนสซาค่ะยินดีที่ได้รู้จักค่ะฉันรักประเทศไทย

15.09.2009 Beginn Psychotherapie (Santura)
24.09.2009 Rhinoseptumplastik (Dr. Bromba)
18.12.2009 erster ganzer Tag als Mädel
06.05.2010 Start Hormontherapie (Dr. Lederbogen)
28.05.2011 echte Frisur
03.06.2011 Vorname Vanessa, Personenstand Frau
27.01.2012 Cricothyroideopexie, Chondrolaryngoplastik (Dr. Deitmer)
23.03.2012 Mammaaugmentation (Dr. Bromba)
10.01.2013 Chonburi Flap, Genioplastik (Dr. Suporn, Thailand)
04.05.2013 erster Orgasmus klitoral
11.03.2014 Kommissuren kleine Schamlippen (Dr. Suporn, Thailand)
13.04.2015 erster Orgasmus vaginal

17.Jul 2016, 12:17
Antwort #3

Lennilein

  • Post-OP-TF
  • *

  • 329
    Beiträge

  • Jennifer

Jetzt besser? Ja jetzt besser.
06/2007 aufgefallen wegen nicht männlich konformen Lebensbereichen

Konfrontationstherapie - Konversionstherapie- Gewalttherapie
12/2007 Hormontherapie
bis heute keine begleitende Psychotherapie
Ende 2008 gerichtliche Namensänderung
06/2011 GaOp  Frankfurt
03/2014  KorrekturOp, Frankfurt
2016 Personenstandsänderung
2016 Psychotherapie wegen Schäden durch Konfrontationstherapie - Konversionstherapie - Gewalttherapie
und leider wegen Unwissen (2008) in die Fänge der Psychiatrie geraten. "Da wird Ihnen geholfen." In meinem ganzen Leben ist nicht Ansatzweise so Übel mitgespielt worden.